Kun­den­bin­dung als Ba­sis – die Mar­ke als All­round-Tool

Magazin – Wlh Kundenbindung

Kun­den­bin­dung als Ba­sis – die Mar­ke als All­round-Tool

Marken-Bewusstsein ist mehr als ein Trend. Das reine Produktangebot reicht nicht mehr aus. Wir brauchen mehr als ein nettes Angebot: Ein individuelles! Ob Mid-Ager, Teens oder Silver Ager – jeder möchte, dass seine Bedürfnisse wahrgenommen und adäquat befriedigt werden. Kunden erwarten ein personalisiertes Erlebnis, etwas, das sie im wahrsten Sinnen des Wortes, mit nach Hause nehmen können.

Magazin – Wlh KundenbindungEs folgt der Rund-um Check

Außenauftritt, Werbung, Webauftritt, Social Media oder klassische Medien. Was funktioniert bei meiner Kernzielgruppe als Absatzkanal oder als Key-Visual für meine Marke am besten?

Voranschreitende Digitalisierung macht immer mehr Handynutzer zu potentiellen Kunden. Mobile Ads sind inzwischen Standard, müssen aber gut auf das jeweilige Produkt und die Dach-Marke abgestimmt sein, um den gewünschten Effekt zu erzielen.
Marke ist eben nicht gleich Marke.

Über Jahre gewachsenes Vertrauen profitiert von bewährten Strukturen, auch beim Käufer. Junge Menschen sind da häufig flexibler, was für den Markenauftritt einen hohen Innovationsgrad bedeutet. Neuheiten präsentieren / unterhalten und up-to-date sein ohne die Marke als Basis aus den Augen zu verlieren.

Wie geht das?

Visuelle Kennzeichnung, Style und Stil sind die Faktoren, die den Menschen auch online immer und überall schnell erreichen. Eine gute Produktpräsentation, eine Verpackung mit Wow-Effekt wird online und offline Aufmerksamkeit schaffen. Ob Online-Shop oder Discounter – die Marke ist der neue Showroom. Stimmt der Absender, greifen deutlich mehr Interessierte zu als bei „unsicheren“ Absendern.

Vertrautes schafft Vertrauen

In Anlehnung an bewährte Strategien können so nicht nur Entwicklungs- und Gestaltungskosten gespart werden, sondern es erübrigen sich auch einige Pre-Tests, einfach weil es wieder funktioniert.

Das Gleiche gilt übrigens für Blogbeiträge und Posts – was bereits einmal erfolgreich war, kann über ein gutes Re-Publishing erneut genutzt werden (natürlich sollten immer Urheber- und Nutzungsrechte beachtet werden). Unternehmen müssen sich also abgrenzen: Erleben statt Kaufen. Schon bei der Informationssuche geht es los. Der Verbraucher sollte auf seiner Produktsuche angenehm unterstützt werden. Und der Absender als Marke jederzeit gut erkennbar.

Markenbildung par excellence:

Kunden möchten heutzutage inspiriert werden. Image, Kreativität und eine gewisse Exklusivität versprechen eine Bindung. Etwas, das in Zeiten umfassender Online-Angebote keineswegs mehr selbstverständlich ist. Marken haben einen klaren Vorteil: Sie bieten Orientierung.
Eine wohldurchdachte Markenkommunikation erhöht das Identifikationspotential und unterstützt Kaufentscheidungen langfristig.
Ergo: Nicht auf jeden vorbeirasenden Zug aufspringen, aber die Augen offenhalten: Was im Konkreten könnte für meine Zielgruppe relevant sein? Wie kann ich meine Marke stärken / weiter ausbauen? Gern helfen wir Ihnen dabei.

Eine Charakterfrage

Kunden, gerade ältere, bleiben gern bei einer Marke, wenn sie zufrieden sind und ab und zu etwas Neues erleben dürfen. Loyalität ist bequem, man weiß, was man bekommt. Wer sich ernst genommen fühlt, ist dankbar. Und greift dann oft zum bewährten Produkt. Wer auf der Suche nach etwas gänzlich Neuem ist, schaut links und rechts. Nicht selten allerdings kehren einst langjährige Markentreue nach einem kurzen Ausflug in die Konkurrenzgefilde doch wieder zu ihrer einstigen Stamm-Marke zurück. Der einmal erreichte Marken-Wert trägt also noch lange Früchte. Das zu erreichen bedarf einer ausgeklügelten Strategie, die auf dem Weg ständig angepasst wird, um den Käufer bestmöglich zu erreichen. Wir als erfahrene Agentur stehen Ihnen bei allen Fragen gern zur Seite.

Eine emotionale Marke

Sie verspricht dem Käufer weit mehr als den reinen Produktnutzen; bereits das Anschauen, Lesen, Kaufen, Öffnen macht Freude, bestätigt den Käufer in seinen Erwartungen. Emotional aufgeladene Produkte, Speisen und Getränke, Luxus, Wellness, Gesundheit und mehr, unterhalten den Verbraucher auf subtile Art. Sie stehen für Entspannung, Freude, Genuss, Wohlbefinden und transportieren diese Botschaft mit jeder Faser ihres Auftretens, sei es physisch in der Verpackung oder digital in der Ankündigung.

Fazit: Investitionen in den strategisch sinnvollen Aufbau einer Marke sind eine dauerhaft lohnenswerte Sache, gerade für mittelständische Unternehmen. Der Verbraucher wünscht sich Orientierung: Bewusst oder unbewusst greifen wir als Verbraucher mit Vorliebe zu bestimmten Marken. Wir assoziieren Positives mit einer Marke. Sie beeinflusst unsere Kaufentscheidungen in immer größerem Maße.